E5- Tag 7 Gunzesried – Oberstdorf

E5- Tag 7 Gunzesried – Oberstdorf

Die Kuh kam regelmessig Nachts vorbei und hat nach mir geschaut. Eine tolle Kuh. 😉 Da ein kurzer Tag ansteht, hab ich es ruhig angehen lassen und erst das Zelt trocknen lassen. Mich fertig in Ruhe fertig gemacht und mich bei der Familie nochmals bedankt. Ganz toller Hof und wunderschöne Gegend. Das war auf dem Seichler Hof, dort kann man auch Zimmer mieten. Dann bin ich zurück zur Kirche in Gunzesried und bin von dort meine heutige Tour gestartet. Beim…

Read More Read More

E5- Tag 6 Staufner Haus – Gunzesried Säge

E5- Tag 6 Staufner Haus – Gunzesried Säge

Der Tag begann super, es war frisch draussen, die Sonne war da und etwas bewölkt. Beste Voraussetzungen für einen harten Tag. Das lustige war, gestern spät Abend sind noch 2 Mädels eingezogen, eine von beiden liest das Buch Der grosse Trip. Hehe, das ist ein Buch über den PCT, sehr bekannt, ich hab es nicht gelesen. Kamen doch noch mehr Erinnerungen hoch und hab ein wenig mehr heute dran gedacht. Ich bin kurz nach meinen Zimmerkollegen, Edith und Georg los…

Read More Read More

E5- Tag 5 Lingenau – Staufner Haus

E5- Tag 5 Lingenau – Staufner Haus

Heute wo ich ausschlafen wollte bin ich regelmässig ab 05:15 Uhr aufgewacht. Um kurz vor acht bin ich dann auch aus dem Zelt rausgekrabbelt. Habe erst gefrühstückt, mein bestelltes Brötchen. Und dann meine Sachen etwas zusammen gepackt. Mein Zelt konnte ich zum trocknen in die Garage stellen. Ich bin dann zurück nach Lingenau und spontan habe ich mich entschieden die letzten Kilometer bis nach Hittisau einzulaufen. Es fing zwar dann sehr stark an zu regnen aber ich wollte sie wenigstens…

Read More Read More

E5- Tag 4 Bregenz – Lingenau

E5- Tag 4 Bregenz – Lingenau

In Bregenz auf dem Campingplatz war es lauter als gewohnt um 21 Uhr, auch noch um 22 Uhr und der Strassenverkehr war gut zu hören um 23 Uhr. Habe dann schon Nachts beschlossen, den Wecker 1 Std nach hinten zu stellen und erst um 06:20 aufzuwachen. Erstaunlicher Weise hat der knappe Schlaf ausgereicht. Habe alles zusammengepackt, mich fertig gemacht und bin los. Vom Campingplatz habe ich mir den Bus zum Bahnhof gegönnt. Der Busfahrer war echt cool. Hat mich erstmal…

Read More Read More

E5- Tag 3 Rheineck – Bregenz

E5- Tag 3 Rheineck – Bregenz

Morgens bin ich früh aufgestanden, Gertrud musste zur Arbeit und ich hab mich mit angeschlossen. Also ging es kurz nach halb sieben mit dem Bus zurück nach Rheineck und dann zu Fuss weiter nach Österreich. Das 1. was mir nach ca 30 min auffiel, obwohl wild zelten in Österreich verboten ist, standen gleich mehrere Autos da, welche dort wild übernachtet haben. Okay dachte ich. Das würde ich mir nicht trauen. Ich bin weiter wollte zu dem Polderdamm, aber es erwartete…

Read More Read More

E5- Tag 2 Romanshorn – Rheineck

E5- Tag 2 Romanshorn – Rheineck

Nachdem ich gut bei Joli gespeist und geschlafen habe, war ich super bereit für Tag 2. Arif, Jolis Mann, hat mich heute morgen zum Zug gebracht. Es ging dann zurück nach Romanshorn und ich konnte meinen Tag, die nächste Etappe starten. Mein Ziel ist heute Rheineck. Morgens habe ich noch eine Einladung von einer ehemaligen Arbeitskollegin bekommen, sie hat mir ein Bett angeboten. Erst hatte ich abgelehnt, aber es dann doch angenommen. Aber erstmal hatte ich 30 km vor mir….

Read More Read More

E5- Tag 1 Konstanz – Romanshorn

E5- Tag 1 Konstanz – Romanshorn

Heute geht es nun endlich los auf dem E5. Was ist der E5? Kurz beschrieben und die Quelle Wikipedia genutzt und kopiert. Der Europäische Fernwanderweg E5 ist ein Europäischer Fernwanderweg, der von der Atlantikküste Frankreichs in der Bretagne über die Alpen nach Verona in Italien führt. Insgesamt ist der Fernwanderweg 3200 Kilometer lang. Ich bin mit dem Zug nach Konstanz. Morgens war es natürlich etwas stressig. Dachte ich hätte mehr Zeit, aber das war nicht so. Bin dann noch zur…

Read More Read More

Ausflug nach Appenzell, Ebenalp- Wasserauen

Ausflug nach Appenzell, Ebenalp- Wasserauen

Die letzten 2 Wochen sind super schnell vergangen. Habe andere Sachen gemacht wie Fahrrad fahren. Das 1.mal selbst Sirup und Gelee gekocht. Bin im Tessin gewesen und habe dort 1 Tag verbracht. Und die Tage in der Schweiz einfach nur genossen. Joli wollte mit mir auch wandern gehen und heute war der perfekte Tag dafür. Wir sind mit dem Auto bis nach Wasserauen gefahren. Haben uns den Luxus natürlich gegönnt und sind mit der Seilbahn, fast 800 Höhenmeter, hoch zur…

Read More Read More

Via Jacobi Tag 17 – Nyon bis Genf

Via Jacobi Tag 17 – Nyon bis Genf

Morgens ging es um sieben aus dem Bett, sogar ohne Wecker. Die Nacht war aber nicht so gut, es schallt sehr vom Flur aus. Dafür, dass ich den gestrigen Nachmittag hätte schlafen können konnte ich Abends einfach nicht gut einschlafen. Habe morgens schnell gepackt und mich umgezogen, in meine gut riechende Kleidung. Socken und Unterhose waren „Gott sei dank“ noch etwas feucht. War erstmal unangenehm aber es gibt schlimmeres. Frühstück musste ich im Hostel überspringen. Kein Problem, dadurch das ich…

Read More Read More

Via Jacobi Tag 16 – Rolle bis Nyon

Via Jacobi Tag 16 – Rolle bis Nyon

Früh hatte ich mich mit Diane verabredet. Sie wollte mich zum Zug fahren. Als ich auf der Autobahn war, habe ich verstanden, dass sie mich sogar nach Rolle fährt. Es hat schon sehr dolle geregnet. Am Bahnhof hab ich all meine Regenkleidung angezogen und auch die Tüten über die Socken. Es war grau draussen. Nach einer Weile ging es auch im Regen zu laufen. Es hörte auch zum Glück nach ca 2 Stunden auf. Nur mir wurde kalt und meine…

Read More Read More