PCT Tag 2- Warum immer die grossen Tage- wenn klein auch mal ausreicht

PCT Tag 2- Warum immer die grossen Tage- wenn klein auch mal ausreicht

Um 07 Uhr bin ich schon aufgewacht und habe mich sehr schnell auf die Suche nach meiner Sonnenbrille gemacht. Danach ging es nur Schleppen voran. Ganz langsam wurde zusammengepackt. Der Ranger kam und ich habe meine $5 fürs campen bezahlt, er hat mich gebeten mit anderen mit zu wandern da im Park Mountain Lions sind und diese sehr dicht kommen. Habe dann einfach Mark, einen Wanderer vom Vortag gefragt, Ellie und Kalev haben mir auch ihre Gesellschaft angeboten. Mark und…

Weiterlesen Weiterlesen

PCT Tag 1 und 1 Leben gerettet

PCT Tag 1 und 1 Leben gerettet

Um kurz vor fünf bin ich aufgewacht oder okay Martin hat mir Bescheid gegeben, dass es gleich 5 Uhr ist. Martin ist aus Österreich, startet auch heute und wir kannten uns zufällig aus der deutschen PCT Gruppe. Habe alles eingepackt und der Rucksack wurde nach vorne gebracht und es ging zum Frühstück. Um 06 Uhr war Abfahrt zum Terminus. Ich muss ja sagen, ich hatte Tränen in den Augen. 🙈Am Terminus angekommen wurden wir noch einmal belehrt, dass wir bitte…

Weiterlesen Weiterlesen

Packen und wiegen

Packen und wiegen

Wie startet eine Reise immer? Genau mit dem packen, in meinem Fall auch noch die Sachen abwiegen und notieren. Bin gut dabei und das meiste ist zusammen gepackt, bis jetzt liegt mein Baseweight/Grundgewicht bei ca 5,5kg. Kommt aber noch etwas dazu, sicher noch ca 1kg. Nur noch 47ig Tage bis zum Start 😊😁 Grüsse Melli 🌸

Nur noch 57 Tage bis zum Start

Nur noch 57 Tage bis zum Start

Wenn man auf den Kalender schaut und einem sehr bewusst wird, dass es bald wieder los geht. 🏞️ Das Herz schlägt schneller, kurzer Schock, weil man immer denkt man muss noch soviel vorher ordnen, vorbereiten und schaffen. Ein drittes und (eigentlich) letztes mal heisst es sich vorzubereiten auf den Pacific Crest Trail –> in 57 Tagen geht es wieder raus auf den Trail mit der #pctclassof2019 . Neue Menschen, neue Freunde und neuen Bedingungen. Mein Ziel verfolge ich weiterhin vom…

Weiterlesen Weiterlesen

E5- Tag 30- Ziel Verona

E5- Tag 30- Ziel Verona

Um 21 Uhr sind Franzel und ich in Verona angekommen. Es war ein extrem langer Tag, der um 05:05 Uhr mit wandern begann und um 21:00 Uhr nach 57.8 km endete. Insgesamt waren es bei meinem Weg 647,2 km. Ich konnte nochmals die Höhen und Tiefen des Weges erleben. Der Endpunkt in Avesa war mir nichts, da war nichts. Deswegen bin ich zum Mittelalterlichen Tor in Verona und hab es als mein Endpunkt genommen. 😊 Ich bin stolz auf mich,…

Weiterlesen Weiterlesen

E5 Tag 29 Rifugio Camporosso – Rifugio Boschetto

E5 Tag 29 Rifugio Camporosso – Rifugio Boschetto

Ich bin schon früh morgens aufgewacht, es war hell draussen und am liebsten wäre ich los gelaufen. Meine Sachen waren allerdings im Trockenraum eingeschlossen. Bis halb 8 musste ich warten. Bin dann sofort runter habe meine Sachen geholt und alles wurde gepackt. Zum Frühstück ging es kurz nach 8 Uhr, früher sollten wir nicht kommen, dass wurde ausdrücklich gesagt, hatte versucht, dass Frühstück um halb acht zu bekommen. Kurz nach 9 Uhr, viel zu spät für einen langen Tag, aber…

Weiterlesen Weiterlesen

E5 Tag 28 Rifugio Lancia – Rifugion Campogrossa

E5 Tag 28 Rifugio Lancia – Rifugion Campogrossa

Regen, regen von morgens an, eigentlich schon seit gestern. Ungemütlich ist es draussen und es ging nochmals ins Bett. Jede halbe Stunde wurde das Wetter gecheckt, aber keine Besserung in Sicht. Nur noch mehr Regen. Meine Wetterapp sagte ab 10 Uhr soll es besser werden, wurde es nicht. Kurz vorher hat sich alles noch mehr zugezogen der Nebel kam und es fing an zu stürmen. Neben mir im Zimmer waren Österreicher, Hannah, Lisa und Daniel. Sie kamen gestern Abend noch…

Weiterlesen Weiterlesen

E5- Tag 27 Passo della Borcola – Rifugio Lancia

E5- Tag 27 Passo della Borcola – Rifugio Lancia

Was war das für ein Gewitter heute Nacht. Lag eine ganz Zeit lang wach. Immer wieder mal schossen die Blitze am Haus vorbei und die Donner dazu, es giesste und ich wusste nicht was das dann heute werden soll. Irgendwie komisch, dachte ich war mit Laura allein im Haus aber es kam 2 mal jemand noch in den Hausflur, es war etwas Hellhörig. Morgens um 7 klingelte der Wecker, war um 8 Uhr zum Frühstück verabredet. Habe von unten meine…

Weiterlesen Weiterlesen

E5 Tag 26 Sole Neve – Passo dello Borcola

E5 Tag 26 Sole Neve – Passo dello Borcola

Man oh man hat das heute morgen geregnet. Wusste nicht wie ich alles aus dem Zelt bekomme um es trocken zu halten. Es hat dann doch kurz nach 9 Uhr aufgehört. Habe alles rausgenommen um untern Dach zu packen und es trocken zu lassen. War mal wieder ein später Start, aber besser spät als gar nicht. Zu Fuss bin ich runter nach Carbonare. Dort hab ich eingekauft für die nächsten 3 Tage, sicher viel zu viel, aber der Appetit wird…

Weiterlesen Weiterlesen

E5 Tag 25 Levico – Sole Neve

E5 Tag 25 Levico – Sole Neve

Dadurch, dass ich erst spät geschlafen habe, ging es desto später für mich heute morgen erst los. Aber ich habe den ganzen Tag Zeit bis nach Carbonare zu kommen, mein heutiges Tagesziel. Es ist nicht so heiss, bewölkt, etwas schwül. Mal schauen ob regen kommt, es ist gemeldet aber nur mit einer geringen Wahrscheinlichkeit. Von Levico hab ich mir schon immer die Berge angeschaut und gefragt welcher wird es sein. Hab es mir grausam gemacht. Kurz bevor es an den…

Weiterlesen Weiterlesen