Tag 20- Whitewater Preserve zum Camp 14 Milen

Morgens sind wir als letztes gestartet, kamen nach kurzen an einen Fluss und dort waren wieder alle. Ich bin durch den Fluss und habe mich dann mit all meinen Sachen reingelegt, dass tat so gut. Wollten nicht zu lange bleiben und sind weiter. Nach ca 8 Milen, kam der nächste Fluss. Es war Mittags, mein Fuss tat weh und war dick, dort haben wir unsere Mittagspause verbracht.

Wollten eigentlich schon mehr mit den Anstieg für nächsten Tag anfangen, dadurch dass ich solche Schmerzen im Fuss hatte ging das nicht. Sass dann mitten auf dem Trail, habe Schmerztabletten genommen und geweint. Geweint vor Frustration, dass ich mit dem Fuss nicht ans Ziel kommen werde. Also werde ich dran arbeiten müssen, mich drauf einzustellen, dass es vielleicht früher zu Ende geht. 
Das Traildesign heute war auch nicht gerade der schönste, viele Steine und über viele Flüsse mussten wir uns drüber arbeiten. 

Nach 14 Milen kamen wir an ein Campsite, es war schon Abends, wir waren unentschlossen ob wir bleiben oder weiter gehen sollten. Trotz Schmerzen, hätte ich gerne noch 3 Milen gemacht um den nächsten Tag zu verkürzen. Sind dann doch dort geblieben. Abends die Arbeit wurde geteilt und wir sind ins Zelt. Es ist wieder windig ohne Ende.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *