Tag 26- vom Arrastre Trail Camp zum Highway 18- 9.92 Milen

War das eine kalte Nacht, habe zum 1. mal in meinem super duper Schlafsack gefroren, also die Füsse. Ich wusste auch nicht wie ich sie legen sollte. 

Es ging dann erst später los, weil ich es schwer finde aus dem Schlafsack zu kriechen, wenn es kalt ist. 🙈 habe mich dann schnell fertig gemacht, gepackt und bin erstmal los. 

Ich habe 1x den Trail verloren, aber das hat fast heder und ein Paar war vor mir und wir sind zusammen weiter, bis wir wieder zum Pacific Crest Trail kamen. 

Nach ca 6 Milen, habe ich eine ordentliche Pause gemacht und etwas gegessen. So schlecht lag ich gar nicht von der Zeit. Also ging es weiter, noch 4 Milen zum Highway. Ca 200 feet vor dem Highway bekam ich wieder Empfang und habe Mama Mountain angerufen, ob sie mich abholen könnte. Als ich zum Highway kam, waren 2 andere Jungs auch da und sie waren froh drüber, dass sie schon informiert ist. 2 deutsche Jungs kamen noch nach und sie wurden auch mitgenommen. 

Papa Smurf und seine Frau Mama Mountain sind lokale Trailangel, holen und fahren alle zum Trail, Post oder auch zum einkaufen. Sie machen einfaches aber leckeres Essen und man kann sich selbst bedienen, wenn man möchte. Man zahlt nicht sondern gibt donations in einer Box. Und Hiker helfen gerne mit.

Habe sie gefragt, ob ich etwas bleiben kann, natürlich kann ich. 

Mein Fuss sagt, er brauch nochmal die Pause also wird das gemacht.

Wunderschöne Blumen in der Wüste

Babyklapperschlange mit einem Mariechenkäfer 🐞

Die Wüste

Bekomme das Bild nicht gedreht

Es war eng im Auto 😅

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *