Es geht weiter- in die Schweiz

Es geht weiter- in die Schweiz

Der Pilgerausweis- meiner.
Übersichtskarte über die Caminos in Europa

Heute Nacht bin ich früh aufgewacht, schon um halb drei. Um fünf dachte ich jetzt brauch ich auch nicht mehr schlafen. ( Jetlag). Die Vorfreude auf die Schweiz wuchs immer mehr. Sehe meine liebe Joli und die Berge rufen. Wie sehr man doch das wandern und campen vermissen kann, war mir gar nicht so bewusst dadrüber. Zelt, Schlafsack und Matratze wurde auch lieber mitgenommen. 😊 Möchte versuchen immer mal zu zelten, nicht überall ist wildcampen in der Schweiz verboten. Mein persönliches Ziel ist es ca 30 km am Tag weit zu kommen. Hoffe, dass mein Fuss schon alles gut mitmacht, da ich ihn schon manchmal spüre. Trotz meiner Camp Ausrüstung gehe ich doch mit fast halb soviel Gewicht als sonst. Werde aber nochmals packen, wiegen und sicher ein paar Sachen noch auspacken oder auch einpacken.

Mein Anflug nach Genf war gut, ich kam pünktlich an und ich habe mir eine Fahrkarte für die Bahn geholt, 52.90CHF, sehr teuer! Habe mir im Vorfeld zum Glück das Halbtax geholt, was heisst ich für fahre für den halben Preis, aber das musste auch bezahlt werden. Es ging dann mit dem Zug nach Zürich. Dort bin ich umgestiegen in den Zug Richtung Romannshorn. In Weinfelden hat mich dann die Joli abgeholt. Ein schönes Wiedersehen war es. 😊

Haben natürlich noch eine Weile gesessen und erzählert.

Grüsse Melli 🌸


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: