Browsed by
Monat: April 2018

Spaziergang in Edmonds & Bingo Night

Spaziergang in Edmonds & Bingo Night

Um 07:30 Uhr bin ich aufgewacht, wie den Tag zuvor und davor. Stehe aber nie vor 08 Uhr auf. Geniesse den tollen Ausblick und natürlich wird das Handy gecheckt. 😉

Mein Ausblick vom Bett.

Morgens gab es Frühstück und dann wurde etwas gehäkelt. Karis Tochter Whitney kam zu Besuch.

Wir versuchten unsere nächste Tour zu planen, wollen in den Olympic National Park mit Übernachtung, wenn es nicht regnen sollte mit campen. Nur unser grosses Problem ist, es regnet fast die ganze Zeit.

Wir sind dann aufgebrochen zu einem Spaziergang an den Strand. War sehr schön und nass wurden wir auch. Ich habe es geschafft, mir keine Regenjacke einzupacken, obwohl ich weiss das Washington kalt und nass ist. Naja wir haben mir 2 Regenponchos besorgt.

Die Pause vom Regen genutzt und los ging es.
Ich mag die Blumen hier.

Eine kleine Bibliothek.
Tolle und extrem grosse Häuser sind überall.

Im Park…

…hier lebt auch ein Ranger, der auf alles aufpasst.
Der Durchgang zum Wasser, war ca 1,70cm hoch. Schön auf den Kopf aufpassen.

Super süsses kleines Haus zwischen den ganzen riesen Häusern.

Und es regnet.

Nach ca 6 Milen – 9,6 km sind wir wieder bei Kari angekommen. Sie zeigte mir noch ein neues Kartenspiel, Michigan Rommé. Mega einfach und es macht Spass.

Sind mit ihren Mann Michael zu Mod, es gab heute Pizza. Die kann man selbst zusammen stellen also wollte ich etwas extra Käse haben.

Und dann war es soweit. Um 19 Uhr startete meine 1. Bingo Night. Da es immer erst so spät ist und bis 22 Uhr geht, wusste ich nicht ob ich so lange durch halte. Abends um neun geht es immer ko Richtung Bett. Der Kopf ist müde, andere Sprache macht einen auch sehr müde. Jedenfalls gab es für mich ein Starter- Paket und einen Block mit den ganzen Bingo Spielen. Dazu kann man sich für $2 noch Spiele dazu kaufen. Klar hab ich mir 3 dazu gekauft. Leider haben wir nichts gewonnen, obwohl ich es mir im Universum gewünscht habe und ich 2x sehr nah dran war. Vielleicht beim nächsten mal. 😀 Für gesamt $20 den ganzen Abend kann man das nochmal machen und ich hatte grosse Freud.

Kari freut sich über den BonBon aus meinem Starter Paket.
Die Bingo Tafel
Es wird gestempelt wie verrückt.
1 Zahl fehlte mir nur noch.

Nach einem langen schönen Tag verabschiede ich mich ins Traumland.

Liebe Grüsse Melli 🌸

Ein Tag Regen in Edmonds

Ein Tag Regen in Edmonds

Schon am morgen gab es immer wieder Regenschauer, die Sonne kam immer mal durch aber das Wetter hatte sich nicht wirklich stabil gehalten. Da Kari zum Arzt musste, sind wir erstmal dorthin und ich konnte das Krankenhaus von Kirkland von innen sehen, es heisst Evergreen. Kari wollte mich von überzeugen, dass Brause trinken nicht gut ist. Und sagte zu der freundlichen Dame an der Rezeption ob sie mir auch sagen könnte, dass Brause/ Soda nicht gut ist und sie „oh, ich liebe diet Coke“. hehe

Nach dem Mittag, selbstgemachten Salat haben wir uns entschieden nach Seattle zu fahren zum REI, ein riesen Outfitter in Amerika. Von hier habe ich auch diverse Sachen.

Seattles Space Needle

Danach ging es zum Costco. Alle Amerikaner lieben Costco. Die Verpackungen sind riesig und es ist billiger. Und wenn sie nur das Toilettenpapier dort kaufen. Ich mag die Hobby Lobby mehr, sie haben soviel fürs häkeln, malen, basteln und alles mögliche. 😍

Es war ein ganz einfacher schöner Tag in Amerika.

Wandern in Washington- Mount Si

Wandern in Washington- Mount Si

Gestern war ein Ausruhtag und wir waren in Edmonds unterwegs. Süsse kleine Stadt. Waren am Strand, wo man auch Wale sehen könnte, es war aber keiner in Sicht. Ein super schöner Platz.

Jeden Tag geniesse ich die Aussicht aus Karis Haus.

Die Aussicht aufs Wasser. 😍

Gestern Abend und heute morgen wurde überlegt welche Wanderung wir unternehmen werden. Zur Frage kam dann Rattle Snake Ledge oder der Mount Si. Kari wollte sehr gerne auf den Mt. Si, also machen wir das. Als ich ihn sah wurde ich doch etwas nervös, ob ich das schaffe.

Ziel sind die 2 Zacken.

Versuchen muss man. Mt. Si ist eine beliebte Wanderung im Staat Washington. Trotz frühen aufstehen, 06:30 Uhr haben wir nicht vor 11:42Uhr mit dem Anstieg begonnen.

Ein Weg ist 3.8 Miles – 6,08 km (zusammen 7.6 Milen – 12,16 km)

Elevation 3087 feet – Höhenmeter 940,92.

Meine Beine waren zwischendurch smash potatos (Kartoffelbrei).

Desto weiter es nach oben ging, desto frischer wurde es. Es fing an zu regnen und plötzlich hat es geschneit.

Man kann die Schneeflocken sehen.

Oben angekommen waren dann die Wolken über uns. Wir konnten nicht die ganz tolle Aussicht geniessen, aber trotzdem war es mega schön.

Bei guten Wetter und ohne Wolken kann man Seattle sehen.

Klar gab es für uns nach 2,5 Std. Aufstieg eine Pause. Es waren kleine und ein paar grösser Vögel da, sie setzten sich auf unsere Hände und haben unser Essen gegessen. War schon cool. 😊 (ich weiss, sollte man nicht machen, aber manchmal macht man auch mal etwas verbotenes)

Auf dem Weg zurück stoppten wir noch beim Snoqualmie Waterfall. Der war zur Zeit super gross.

Bei Kari wieder angekommen wurde kurz nur der Schweiss abgeduscht und schon ging es raus ins heisse Wasser (draussen Whirlpool).

Jetzt geht ein super schöner Tag zu Ende.

Liebe Grüsse Melli 🌸

Zur final destination- Kari

Zur final destination- Kari

Um halb acht wurde ich langsam wach nach einer guten Nacht. Nur der Körper war noch nicht ganz so fit, genug Zeit war auch, also konnte ich mir Zeit lassen. Erst einmal ging es zum Frühstück, es gab ein Bagel und 1 Banane habe ich mir für die Reise mitgenommen. Nach der Dusche und dem zurecht machen habe ich mich auch wieder erkannt. 🙊

Bevor ich mit der Metro los bin musste ich noch kurz jemanden besuchen, Britney. Auf dem Weg zu ihr hab ich noch Sandra getroffen.

Dann ging es die gleiche Strecke, wie gestern zurück nur umgekehrt. Mit der Red Line zur Union Station und von da zum Flughafen. In der Metro war ein Obdachloser der Hunger hatte, stand jedenfalls auf seinem Schild. Ich habe ihm meine Banane angeboten, diese wollte er nicht, aber dafür $2. Nee sorry, dann ist dein Hunger wohl nicht so gross. Ich war gestern schon erschrocken wieviele fertige Menschen ich in und in der Umgebung von der Metro gesehen habe.

Trotzdem, ich sitze und freue mich so mega dolle heute Kari wiederzusehen, herlich. Washington zu sehen und mit ihr Zeit zu verbringen. 🌸

Los geht es nach Los Angeles

Los geht es nach Los Angeles

Heute ist nun der Tag wo nochmals alles anfangen sollte. Der Flug nach LA, morgen mit dem Zug nach San Diego, bei den Trail Angeln 2 Nächte bleiben und am 11. nochmals die Herausforderung, die Wüste vom PCT laufen. Alles war durchgeplant nur dann machte der Fuss nicht mit und durchkreuzte meine Pläne. Jetzt sitzte ich im Flugzeug (Boeing 737 Dreamliner- sehr angenehm) nach Los Angeles, freue mich riesig und trotzdem ist es einfach anders. Anders, weil es morgen gleich nach Washington zu Kari geht. Anders, weil wir nicht auf dem PCT wandern werden. Anders weil es einfach ein anderer Zeitpunkt ist, ein anderes Jahr. Dankbar bin ich, weil ich bei Kari für 2 Wochen sein kann, dass wir unterwegs werden sein und andere Dinge sehen werden.

Endlich gelandet und erstmal ins Land kommen, was relativ schnell geht, man geht zum Automaten gibt an, was man dabei hat. Am besten nie essen mitnehmen. Und gibt an ob man mit ESTA oder mit einem Visum einreist, das Bild wird gemacht und man geht weiter zu einem Beamten, wurde nur gefragt wie lang mein Aufenthalt ist und schon hatte ich meinen neuen Stempel im Ausweis.

Draussen musste ich mich kurz zurecht finden, wollte mit einem Shuttle Bus mitfahren nur den muss man online bestellen, das war vor 2 Jahren noch nicht so. WiFi ging nicht, also wurde ich zum nächsten Shuttle hingewiesen. Wollte den Preis vorher wissen, Koffer wurde genommen und ich stieg ein. Im Bus erfuhr ich den Preis und er durfte wieder anhalten und mich rauslassen. Bezahle kein $150 wenn es noch relativ früh am Abend ist und ich billiger wegkommen kann. Habe dann den FlyAway Bus gesehen, bin dort hin und er fährt direkt zur Union Station für $9,75. Danach ging es mit der Metro Red Line zum Hollywood/ Highland Station, für $1.75. Musste natürlich auch andere ansprechen ob sie kurz schauen könnten welche Station das wäre, wo mein Hostel ist da ich es vergessen hatte. Einer gab mir die falsche Station an und dann hatte ich noch einen Zusatz Aufenthalt von 20 min. Fand ich ganz toll. 😉 Als ich die Rolltreppe hoch kam und ich es wieder erkannt habe ging nur ein Glücksgefühl durch mich durch. Ganz schnell wurde eingecheckt, zum Zimmer gegangen und zum Bad. Habe zu Hause Bescheid gegeben, dass ich da bin. Und meine Sitzstellung wurde zum liegen ausgetauscht und schwups war ich im Traumland.