E5- Tag 20 Bozen – Deutschnofen

E5- Tag 20 Bozen – Deutschnofen

Der Wecker klingelte um 05:15 Uhr, klar war ich müde. Hab erst spät schlafen können, obwohl ich mega müde war. In der Stadt war ein Konzert und ich war irgendwann aufgeregt, dass ich evtl verschlafe. Aber es ging gut ich kam aus dem Bett. Hab nochmals die heisse Dusche und Haarwäsche genossen. Bin zu meinem Bus, der mich nach Verona bringen sollte um dann mit dem FlixBus zurück nach Bozen zu gelangen. Gut in Verona stand ich um einiges länger und ich kam dadurch um einiges später in Bozen an. Um 10 Uhr bin ich dann los und habe den Weg nicht ganz heute vom Bahnhof gefunden, wozu gibt es google maps? Dann war ich auf dem richtigen Weg. An mir vorbei kam ein Bus und viele waren dort mit Rucksack, sind aber alle mit der Bahn hoch. Ich fing an zu laufen. Es war zwar bewölkt und nicht ganz so heiss, aber ich habe geschwitzt und es lief an mir runter. Bin dann von der Strasse abgebogen. Zum einem um die Hitze von der Strasse zu umgehen und zum anderen einige sind an mir vorbei geschossen. Reicht schon 1 Auto, dass mir etwas passiert. Komme da an einem Gasthof vorbei, kommt ein Hund auf mich zu gelaufen. Klar er möchte sein Revier verteidigen. Hab meine Stöcker quer vor mir gehalten und die Besitzerin kam. Sie sagte er hat schon ein paar mal was auf die Nase bekommen von Wanderen und reagiert auch auf die. Kein Problem, will ihm nichts tun, aber er soll mich auch nicht beissen. Bin den Anstieg hoch und kam in ein Wald. Gott war das steil. Im Wald hab ich mich sehr verloren gefühlt und als ob ich mich verlaufe. Es war kaum ein Schild zu sehen, irgendwann mal eins. War sehr unangenehm, aber zurück- nö erstmal nicht. Dafür war es mir zu steil. Kam an etwas ähnliches wie eine Weggabelung und wusste nicht genau wohin. Bin weiter hoch gestiegen. Oft war es kein Weg, sondern nur wo im Frühling/ Sommer das Wasser vom Schnee abfliesst. Kam aber auf einen Weg an und der war nicht schlecht nur sah es nicht so aus als ob der oft benutzt wird. Meine Motivation für heute sinkte immer mehr. Ich glaube ich bin auf den steilen Weg gekommen, der im Buch beschrieben ist, dass man ihn lieber meiden sollte. Obwohl sie schreiben auch hier sind viel Läufer unterwegs, aber ich kann mir nicht vorstellen, dass hier irgendwer in der letzten Zeit war. Nach einer Weile hörte ich wieder die Strasse und musste ein Weg dorthin finden. Das hab ich auch. Bin dann wieder der Strasse entlang. Und kurz drauf hatte ich meine 400km zusammen. Natürlich gab es etwas kreatives dazu. Es hatte sich sehr zugezogen in der Zeit. Es war noch warm, aber nur noch Wolken in Sicht. Oben an der Seilbahn angekommen musste ich mich natürlich kurz setzen. Langsam ahnte es mir, es wird kein langer Tag. Konnte mir mein Wasser auffüllen bei einem privat Haus und lief weiter. Der Weg war leicht, es war ein Touristenweg dort. Von oben hat man einen tollen Blick auf Bozen. Der Weg hielt sich sehr lang heute, eigentlich über den Tag her gesehen ein einfacher Weg. Ausgenommen mein Stück im Wald, auch Teerstrasse kann anstrengend sein, wenn es heiss ist und an einen alles runter tropft was geht. Ich hörte im Hintergrund ein Gewitter über mir waren die Wolken alle zusammen gezogen, es fing stellenweise zu tröpfeln an. War auch viel im Wald und hab nicht alles mitbekommen. Von den Wegweisern kam ich dann doch gut voran. Hab versucht kaum noch stehen zu bleiben. Hab die Augen offen gehalten um mir einen Unterschlupf zu suchen im Fall der Fälle. Als es noch mehr regnete kam ich grad an einer Alm vorbei, hab dort kurz gewartet, natürlich gab es auch eine Apfelsaftschorle. Bin dann gleich weiter Richtung Deutschnofen, ein kleiner Ort mit Übernachtungsmöglichkeit, war nicht mein Ziel für heute. Aber Pläne ändern sich vorallem wenn das Wetter immer bescheidener wird und ich wurde extrem müde. Bin in einen Konsum und fragte ob er mir etwas billiges empfehlen kann. Solle doch bei Pensionen weiter oben in der Strasse nachfragen. Für Abendbrot und morgen hab ich mir noch Verpflegung geholt und bin losgetackelt tur Pension. Eine Frau machte auf und sie war echt bestürtzt, dass sie mir nichts anbieten konnte. Aber ich solle nebenan fragen. Dann bin ich dahin. Hab nach gefragt und wieviel es kostet na 40€ mit Frühstück. Sie hat aber meine Brötchentüte gesehen und sagte 25€ ohne Frühstück. Haben uns etwas unterhalten und sie war erstaunt, dass ein Mädchen allein auftaucht. Im Enddefekt hab ich nur 20€ zahlen müssen und wenn ich morgen um 8 Uhr noch da bin, kann ich einfach zum Frühstück kommen. Nach gratis WiFi hab ich nicht mehr gefragt, aber das passt auch so. Hab ein tolles Zimmer mit Balkon. Wirklich tolle freundlich und hilfsbereite Menschen sind es in Südtirol und auch viele Italienier.

Hatte heute sehr gestaunt wie meine Motivation dahin flog. Angefangen bei dem Anstieg, den keiner macht. Und plötzlich ganz allein, habe ein paar Menschen draussen gesehen, aber mehr als Hallo ist da nicht. Denke und hoffe wenn ich geschlafen habe kommt die Motivation auch zurück. Ist wie immer das Mittelstück. Und das Wetter drückt auch. Morgen wird es nochmals schlecht, aber ich werde sicher etwas voran kommen.

Jetzt wo ich schreibe liege ich schon im Bett nach einer Dusche. Habe gegessen und möchte mich dann nur noch einkuscheln. Beim schreiben ist mir aber auch aufgefallen, dass ich wieder gut an Höhe heute gewonnen hatte, was aber in meinem Beinen gar nicht so zu spüren war. Der Pausentag gestern tat gut und heute ein schonender Tag wird auch nicht schlecht sein.

L

iebe Grüsse Melli 🌸

Wanderinformation:

Distanz: 23.9 km, Total Distanz: 416 km, Höhenmeter: 2199 m, Total Höhenmeter: 25298m, Abstieg: 1108 m, Total Abstieg: 24279 m, Wanderdauer: 6,5 Stunden (mit Pause)


2 thoughts on “E5- Tag 20 Bozen – Deutschnofen

  1. Hallo Melanie. Ist ja dann doch alles gut gegangen. 😊 Ja manchmal sind die Touristenwege wohl dpch besser.
    Ich dachte dabei an unsere Gaustatoppentour 😅
    Ich wünsche dir einen schönen Abend und eine gute Nacht .
    Und morgen einen tollen Tag.
    Liebe Grüße dein Muttchen 😘

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: