E5- Tag 21 ein ganz spontaner Pausentag

E5- Tag 21 ein ganz spontaner Pausentag

Gestern Abend bin ich kurz vor 20 Uhr ins Bett gekrochen und habe mich eingekuschelt. Mir war schrecklich kalt und die Augen sind gleich zugefallen. Bin erst heute morgen aufgewacht und wollte am liebsten noch weiter schlafen. Habe etwas hin und her überlegt. Habe die Wirtin gefragt ob ich noch 1 Nacht bleiben könne und sie sagte ja klar. Sie sagte auch sie habe mal an der Tür gelauscht, weil sie kein Ton von mir hörte und ich nur: „Ich habe geschlafen einfach nur geschlafen“. Sie hat mir auch ein Preiswertes Restaurant empfohlen wo ich essen gehen könne am Abend. Danach bin ich wieder ins Bett und wollte kurz nur schlafen, aber das waren gleich wieder Stunden. Ich hatte den Schlaf nötig. Meine Waden schmerzten heute, kein richtiger Schmerz in dem Sinne, aber sie wollten keine Belastung heute haben.

Habe mir jetzt noch die täglichen Etappen rausgeschrieben und hoffe das ich in einem Schwung durchkomme und dass das Wetter sich hält. Muss nicht heiss sein, reicht schon wenn es nicht regnet.

Abends hab ich mich getraut und bin rausgegangen zum Italiener halt. Das war aber auch alles, was ich heute geschafft habe ausserhalb des Zimmers. Auf dem Weg dorthin hab ich die Berge gesehen. So wunderschön, sie waren leicht mit Schnee bedeckt. Super schön sah es aus.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: