E5 Tag 24 Regnana – Levico

E5 Tag 24 Regnana – Levico

War früh ausgeschlafen, sicher, weil ich etwas aufgeregt war und es ein langer Tag wird. Habe mir heute erlaubt eine Alternative zu laufen. Gestern hab ich es nicht geschafft bis nach Palai und die Tagesetappe bis Levico ist sehr weit und auf 9 Std ausgerichtet, dazu brauchte ich schon mehr Zeit bis Palai. Gut dann geh ich die Alternative, nochmal alles gelesen, angestrichen an was ich mich halten sollte und war froher Dinge. Gehe los, Brücke kommt wie beschrieben. Sollte dann links abzweigen, kam ein LKW aus der Strasse und ich wurde mir unsicher und gehe weiter. Keine Ahnung warum. Irgendwann stelle ich fest es wäre der richtige Weg gewesen. Ich bin dann an der Strasse entlang weiter. Vom Vortag war meine Unterhose von der Handwäsche noch nicht ganz trocken und musste sie mir wechseln. Es war eh kein Mensch weit und breit, manchmal ein Auto oder Radfahrer aber mehr nicht. Gehe an die Seite, zieh mir elegant meine Unterhose an, erst das eine Bein und dann das andere. Blicke auf steht weiter unten ein älterer Mann und schaut zu. Ja es war ein Haus dort, aber wer würde denn glauben dass da jemand davor, mitten in einer Kurve steht. Gehe dann an ihn vorbei, Grüsse ihn freundlich und er schaute nur ganz unglaubwürdig. Kam in ein Dorf an und habe dort Pause gemacht, laut google Maps sollten es noch 12 km sein. Es ist zwar langweilig an der Strasse, aber so ist es jetzt nun mal. Von oben hätte ich tolle Aussichten gehabt. Bin links abgebogen und lief noch weiter und dann schossen die Autos an mir vorbei, vor mir war ein Tunnel wo ich durch sollte. Aber da war es bei mir aus. Da weigerte sich alles in mir. Bin wieder zurück zu einer Bushaltestelle und hab einfach mal versucht zu trampen. Ein Junge nahm mich mit, er Entschuldigte sich bei mir, dass er mich nicht nach Levico fahren könne, aber mitnehmen könne zur nächsten Stadt. Alles kein Problem, war dankbar das nicht laufen zu müssen. In der Stadt bin ich mit dem Bus nach Levico gefahren. Eine Frau im Bus konnte deutsch und sagte wo ich raus gehen muss. Bin dan zum Zeltplatz, sie haben hier 3 und alle liegen dicht nebeneinander. Die Frau an der Rezeption war sehr freundlich und hilfsbereit. Ich fragte nach dem Preis und ihr war es auch schon unangenehm, sie ist zu ihrem Chef und fragte ob ich nur die Hälfte zahlen müsse. Nein, das ginge nicht. Ich sollte 34€ für die Nacht bezahlen. Habe gedankt und bin zum nächsten Zeltplatz. Dort hab ich Wanderrabatt bekommen und nur 12,50€ bezahlt. Für das Geld geh ich doch lieber 2x Essen. Ich vermisse meinen kleinen Kocher, denke ich werde ihn ab sofort wieder mitnehmen, auch wenn es schwerer im Rucksack wird. Im Geschäft gab es noch Duschbad und ich hab es mir gut gehen lassen. Für die Wäsche gab es nur wieder Handwäsche, es kostet überall 5€ fürs waschen. Trock er musste ich mir leisten, sonst wäre es nicht trocken geworden. Abends gab es noch Kinderdisco bis halb neun und danach Disco für Jugendliche und Erwachsene. Für mich war es eine späte Nacht dadurch. An sich aber toll, dass sie soviel auf Campingplätzen anbieten.

Lieben Gruss Melli 🌸

Wanderinformation:

Distanz: 35.6 km, Total Distanz: 451.1 km, Höhenmeter: 2476 m, Total Höhenmeter: 27774 m, Abstieg: 2508 m, Total Abstieg: 26787 m, Wanderdauer: 10 Stunden (mit Pause)


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: