PCT Tag 32- alte Bekannte getroffen, meine persönlichen Trailangel

PCT Tag 32- alte Bekannte getroffen, meine persönlichen Trailangel

Der Mond schien mir mitten in der Nacht ins Gesicht und ich bin dadurch aufgewacht. Es war total schön, den Mond und die Sterne leuchten zu sehen. Es war zwar erst 01:37 Uhr, aber ich fand es toll. Konnte dann gut weiter schlafen und bin wie gewohnt aufgestanden. Obwohl 10 min früher als sonst, das ist schon einmal ein Anfang. Bin um 06:30 Uhr weggekommen und fand meinen Start toll. Es war eine angenehme Temperatur und ich kam gut voran. Dadurch das wir weiterhin den Highway kreuzten kam ich wieder an einem Rastplatz vorbei und konnte schnell zum WC und Müll entsorgen, etwas Essen und bin weiter. Wollte beim Wasser etwas sitzen und nochmals Wasser auffüllen. Dort hab ich Hikerbox getroffen ein Mädchen aus Österreich und es kam noch Pidgeon vorbei, es stellte sich heraus sie ist aus Norwegen. Und noch ein junges Mädel, ihr Name ist Battle Plan. Hab dann etwas später mit dem Anstieg begonnen als gewollt, aber es gibt schlimmeres. Der Tagesanstieg fing an und ich habe schon nach kurzen alle 3 Mädels überholt und war glücklich, dass es heute wieder so gut lief und ich auch nicht so lange brauchte. Beim nächsten Wasser hab ich wieder MrFlower und Big Foot getroffen. Wir haben noch Nummern ausgetauscht, falls wir zusammen bei der High Sierra ankommen und wir wären für eine Gruppe gut eingestellt. Das Thema Sierra kommt jetzt doch immer mal wieder auf, wir nähern uns jetzt doch schon. Zwischendurch hatte ich Empfang und habe Jennifer geschrieben, dass ich es heute bis zum Angeles Highway schaffe und wir uns dort treffen können. Sie schrieb mir, sie wird ca 16 bis 16:30 Uhr dort vorbei kommen. Hatte also noch gut Zeit, es war Mittags und nur noch 6 Milen. Bin auf Femke gestossen und wir haben zusammen Mittagspause gemacht. Es hat sich noch Hikerbox dazu gesellt. Die Mittagspause war aber nicht zu lang, was mir gefiel, bin gerne früher am Tag fertig und erhole mich am Camp noch und erzähle mit den anderen. Am Berg ging es weiter, was ich so mag. Man kann sehen wohin man läuft, wo man her kommt. Auch wenn es Anstiege sind, fallen sie einen nicht so schwer. War witzig, mal kam der Wind und es war frisch. Um die nächste Kurve war kein Schatten und es war extrem heiss. Aus der Ferne konnte ich die ganze Zeit Hubschrauber sehen. Bin auf Femke aufgelaufen und wir liefen Richtung Mills Creek Firestation und haben uns gewundert ob es evtl brennt, haben aber keinen Rauch gesehen. Wir denken, sie haben etwas schweres zu einer Stelle hintransportiert um dort eine Strasse zu bauen oder zu reparieren. Bin dann an dem abgemachten Parkplatz angekommen. Er sah ganz anders aus als vor 2 Jahren. Der Grund war, es war gutes Wetter und man konnte alles sehen. Damals war dort Nebel, es war kalt und windig. So konnte ich dort sitzen und in die Sonne geniessen. Hab mich noch kurz mit Femke unterhalten, bevor sie weiter ist. Es kam noch Hikerbox, sie wollte Wasser holen und ich hab ihr angeboten auf den Rucksack aufzupassen. Als sie zurück kam hatte sie eine Pizzapackung in der Hand. Sie hat 4 Stücken Pizza bekommen und wollte es mit mir teilen. Hatte grad 1 Stück gegessen, als der Martin kam und ich hab ihm mein 2. Stück gegeben. Kurz nachdem er weg war, kam auch schon Jennifer. Hab mich riesig gefreut, wir sind nach Palmdale gefahren, dort war auch ihr Mann Steven. Ich konnte bei ihnen erstmal duschen, meine Wäsche wurde in die Maschine geschmissen und wir haben uns zum Essen gerichtet. Hab von Jennifer Kleidung erhalten. Sind zum Mexicaner, wo wir vor 2 Jahren waren. Dort gab es Burrito, ein riesigen. War aber so hungrig, das hat alles Platz gefunden. Traurig nur das wir kein Bild gemacht haben. Danach wurde noch schnell etwas eingekauft, hatte M&Ms mit den anderen geteilt. Femke einen PopTarps gegeben und Martin meine extra Ramennudeln, da ich wusste ich komme an einem Store vorbei. Selbst mein kleiner Einkauf wurde bezahlt, das ist schon der wahnsinn. Habe und wollte ja nicht soviele Umstände machen. Ein riesen Bett hat mich bei Ihnen erwartet. Wegen Wetter, es kommt der nächste Regen, evtl Sturm haben wir uns geeinigt, dass ich morgen schon weiter gehe. Draussen hat es Abends schon wieder sehr gewindet. Und ich hab mich gefragt was die anderen wohl grad machen. Jennifer und Steven kenne ich von 2017, sie haben mich vom Cajon Pass mitgenommen. Dann nach Wrightwood gefahren, damit ich mein Packet bekomme und haben mich dann noch bei ihnen wohnen lassen für 4 Tage.

Grüsse Melli 🌸


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: