PCT Tag 74- 900 Milen

PCT Tag 74- 900 Milen

Heute stand kein Pass an, nur noch über den nächsten „Hügel“ kommen. Wir hofften, dass wir heute weit laufen können um morgen nur noch nach Mammoth Lake rein laufen zu können. Wir sind über den Schnee und ich war teils zufrieden, dass wir es nicht mehr am Vorabend gemacht haben. Es wäre rutschig geworden und vielleicht wäre jemamd runter gerutscht. Wir kamen an einen Bach, sind durch und liefen runter. Ganz toll, dass dort eigentlich eine Baumstamm Brücke war zum rüber laufen. Wir haben noch etliche male den Trail aus den Augen verloren, sind steile Abhänge hoch und haben ihn wieder gefunden. Mareike lief vorne und ich ihr hinter her und hatte oft die Navigations App in der Hand und konnte schauen ob wir richtig liefen. Wir machten kurz vor dem 900 Milen Marker eine kleine Pause, liefen dann alle zusammen zum Marker. Dort wurde eine Fotopause eingelegt. Wir dachten jetzt wird es weniger mit dem Schnee und machten aus, dass wir uns in 7 Milen treffen werden. Schnell war klar, dass das mit dem weniger Schnee doch nicht so ist. Marlen und Mareike sind zusammen gelaufen und Ketchup und ich. Wir hatten einen anderen Hiker getroffen, Opphill. Er hat 2018 den PCT gemacht und sagte dieses Jahr die Sierra ist ein enormer Unterschied. Habe ihn gefragt ob er sich an den Wasserfall erinnern könnte. Nein, vom letzten Jahr konnte er sich gar nicht dran erinnern, dieses Jahr bleibt ihn in Erinnerung. Wir sind alle 3 ein Stück gelaufen. Haben an einer Trailjunction, Weggabelung eine Mittagspause gemacht. Ab da an wurde der Weg besser, also weniger Schnee. Es ging aus dem Wald raus und ich hatte freie Sicht. Es war wunderschön auch wenn hier ein Sturm durchgezogen ist. Genossen wurde dieser Blick. Die nächste Gabelung kam und man hätte hier nach Mammoth Lake gehen können, ich muss sagen ich hätte schon grosse Lust gehabt dafür. Aber unser Ziel war Mile 915 umd dann den ersehnten Ruhetag einzulegen. Die letzten 12 Tage waren anstrengend, viele Emotionen waren da und ich bin klar für etwas Ruhe. Die anderen warteten am vereinbarten Treffpunkt und wir machten aus, dass wir es alle versuchen bis Mile 915 zu kommen. Dort campen und morgen nur noch nach Mammoth Lake zu laufen. Der Weg war weiterhin so unglaublich schön und ich genoss es. An einem Fluss, wartete Mareike auf mich. Fand es sehr lieb von ihr. Ich habe dann auf Marlen gewartet, sie fand es auch gut, dass jemand schaut wenn sie durch geht. Am nächsten Fluss wartete wieder Mareike. Auch wenn dort eine Baumstamm Brücke war, aber sie wollte wissen das wir alle gut rüber kommen. Es war ein wunderschöner und grosser Wasserfall dort. Wir waren dann ziemlich dicht alle 3 und sind weiter gelaufen. Es wurde etwas später als gedacht, aber ca 19 Uhr kamen wir bei unser abgemachten Campingplatz an. Habe schnell mein Zelt aufgebaut und gekocht. Wir machten aus, dass wir morgen um 6 Uhr weiter gehen. 2 wollten erst um 7 Uhr starten, aber nee bloss nicht, möchte mein ersehntes Frühstück haben und endlich Duschen und Sachen waschen.

Lieber Gruss Melli 🌸


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: