PCT Tag 77- es geht wieder los

PCT Tag 77- es geht wieder los

Gestern war ich total erfreut, dass es wieder los geht und konnte es kaum erwarten. Heute morgen ging es dann unerwartet langsam bei mir voran. Mein Rucksack hab ich kaum zu bekommen und war nicht so erfreut. Es ist zuviel Essen die ganze Zeit. Wollte ihn dann aufsetzten und mir reisste eine Schnalle ab. War wirklich enttäuscht und es fing mal wieder gut an. Sind zum Trolley gelaufen, haben an der Haltestation auf die anderen gewartet und zusammen sind wir mit dem Shuttle Bus weiter und dann sind wir gelaufen. Eine Frau kam vorbei und hat uns mitgenommen. War das lieb, es wäre zwar überwiegend bergab gewesen, aber so waren wir schneller zurück am Trail. An der Trailjunction hab ich noch eine Büchse Cola getrunken. Nach 10 Uhr bin ich los gelaufen, die anderen waren schon vor mir unterwegs. Nach einer Weile hatte ich Marlen und dann Mareike eingeholt. An einem grösseren Schneefeld hab ich auf beide gewartet. Irgendwie verlies mich aber die Energie irgendwann. Ich fühlte mich leer, habe gefroren und konnte dann nicht mehr richtig laufen. Bin dann auf alle, zur Mittagspause, gestossen. Der Wind war heute kräftig. Habe es nochmals versucht weiter zu laufen aber es ging nicht wirklich voran mit mir. Habe dann gefragt ob wir campen könnten. Es wurde vorgeschlagen erst abwärts zu gehen und dann ca 30min Pause zu machen. So haben wir es auch gemacht, aber ich konnte trotzdem nicht mehr weiter laufen heute. Ich war ziemlich enttäuscht und habe geweint. Im Ausgangspunkt wäre ich zu gern heute über den Pass gegangen. Marlen und Jeremy sind weiter gegangen. Sie wollten eh bei Yosemite anhalten und dort 2 Tage verbringen. Wir anderen 3 haben die Zelte aufgebaut und gekocht. Bin dann ziemlich schnell ins Bett gekrochen und hab vor 18 Uhr geschlafen.

Lieben Gruss Melli 🌸


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: