PCT Tag 115- Seiad Valley

PCT Tag 115- Seiad Valley

Nachdem es gestern wieder spät ins Bett ging war klar, dass es nicht ganz so früh los geht. Aber um halb sieben war der Startschuss für den heutigen Tag. Schnell wurde es draussen warm und es wurde schnell geschwitzt, dazu ging es gleich mal wieder bergauf. Nachdem der 1. Anstieg hinter mir lag gab es eine Pause am Wasser, die wurde leider etwas zu lang bevor es weiter ging. Die nächsten Anstiege waren zwischendurch immer etwas steiler. Mit Mustard und Goodie Bag hab ich unabhängig von beiden geredet. Es ging viel um Gefühle und Antworten. Hatte dann selbst viel über Gefühle und alles überlegt. Ein Weg gibt einen nie die Lösung oder Antworten auf das was man will. Ein Weg zu wandern ist ein Urlaub vom eigentlichen Leben. Man kann reflektieren und es geht wie im Leben auf und ab. Man geht durch Höhen und Tiefen, wenn es einmal flach oder konstant bleibt wird es irgendwann langweilig und man brauch wieder neue Herausforderungen. Wir sind dann abgestiegen, aber es ging zwischendurch immer wieder etwas hoch. Der Wald war viel abgebrannt, das Feuer war vor ein paar Jahren. Jetzt wachsen dort viele Büsche und dort mussten wir uns durch kämpfen. Die letzten Milen nach Seiad Valley war auf einer Strasse. Erst auf einer alten Feldstrasse und dann mussten wir auf der Teerstrasse entlang. Ein Auto kam vorbei gerast, ist nicht mal etwas vom Tempo runter oder zur Seite gefahren. Der Trail ging nun mal dort entlang. Kurz nach 19 Uhr kamen wir dann in Seiad Valley an. Der letzte Ort von Californien. Jemand kam auf mich zu und fragte ob ich Flower bin, Ken war hier und hat Brause abgegeben. Er hat es wirklich gemacht. War ich glücklich und fand es fantastisch von ihm. Er hat sein Versprechen gehalten. Nur Schade, dass ich zu spät war um ihn zu sehen und danke zu sagen. Wir sassen noch vor dem Laden. Junge Hirsche kamen vorbei und waren nicht zu scheu. Habe mein Zelt im RV Park im dunkeln aufgebaut und bin so übermüdet, will nur noch schlafen.

Lieber Gruss Melli 🌸

Distanz: 32,25 Milen/ 51, 90 km Anstieg: 4435 feet/ 1351,78 HM


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: