PCT Tag 133- Ende von Oregon, Cascade Locks

PCT Tag 133- Ende von Oregon, Cascade Locks

Hatte mir eingebildet früh zu starten um früh in Cascade Locks zu sein, als um 4 Uhr der Wecker klingete wurde er ganz schnell weiter gestellt. Ich war müde und es war mir zu dunkel. Auch um 5 Uhr klappte es noch nicht so ganz aber langsam wurde ich etwas munter. Um kurz nach 6 Uhr bin ich dann los. Ich wusste mit meinem Turbo bin ich trotzdem gegen 12 Uhr da. Hatte mir die Snacks überall hingesteckt und immer unterwegs gegessen. Hatte gehofft, dass mich Raider ud Flash wenn sie mich einholen bitte erst kurz vor Cascad Locks. Am Abstieg, beim Wasser bin ich auf Django und Honey Bee gestossen. Da habe ich mich dann doch mal dazu gestellt. Wir kannten uns von 2017 und haben etwas geschnattert. Dann wollten alle weiter und nur noch in der Stadt ankommen. Ich habe wirklich um kurz nach 12 Uhr vor der Bridge of the Gods gestanden. Toll wieder zurück zu sein. Bin erstmal geich zum Postoffice, mein Packet abholen und habe im Hotel eingecheckt und mein Zimmer verwüstet. Alles raus aus dem Rucsack und alles war voll. Bin dann einkaufen gegangen, das wurde alles auf dem Bett dann ausgebreitet und die Tage gepackt. Bin zurück zum Postoffice gegangen und musste dann die nächste Ladung holen. Und schwups war die Zeit nur so gerannt. Zwischemdurch bin ich noch zum Wäsche waschen gegangen. Am Tag war nichts dran, es ging nur immer hin und her. Im Hotel habe ich nach Flügen für Deutschland geschaut ud ich fliege dann am 19.9. zurück. Jetzt ist die Zeit begrenzt und jetzt muss gearbeitet werden, aber der Stress ist nicht so gross, die Tage sind und werden nicht mehr so lamg sein, denke ich. Aber hier draussen weiss man eh nie was am Tag passiert, dass habe ich dann nach so langer Zeit schon raus gefunden.

Gruss Melli 🌸

Distanz: 19,11 Milen/ 30,75km Anstieg: 2466 feet/ 751, 63 HM


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: