PCT Tag 156- wegen Regen die nächste Strasse genutzt um nach Mazama zu kommen

PCT Tag 156- wegen Regen die nächste Strasse genutzt um nach Mazama zu kommen

Es hat extrem angefangen zu regnen in der Nacht. Alle hatten diesmal kleine Pfützen im Zelt. Ich habe kaum geschlafen und kam nicht hoch. Um halb 8 bin ich dann erst gestartet. Goodie Bag und Mustard waren schon unterwegs. Ich kam gut voran, trotz regen und Motter. Noch am Vormittag hatte ich sie eingeholt und wir sind zusammen weiter gelaufen. Irgendwann meinte Goodie Bag, sie würde gern in Mazama Zigaretten kaufen wollen. Und ich sagte, wenn ich dahin gehe würde ich die Nacht gerne über bleiben wollen und alles austrocknen lassen. Wir hatten uns super schnell geeinigt es so zu machen. Also war Stehekin doch nicht der letzte Stop. An der Strasse angekommen, hat uns jemand nach ca 10 Minuten warten mitgenommen. Er hat uns zum Store gefahren und dort haben wir uns für ein Hotelzimmer entschieden. Die Dusche tat so gut. Ich fange mehr und mehr an zu husten und habe etwas Angst auf die letzten Tage noch eine Erkältung zu bekommen. Habe mich gut gepflegt und auch heisse Schokolade getrunken, was sehr gut tat. Zelte konnten wir zum trocknen aufhängen und Sachen wurden in den Trockner geworfen. Draussen regnete es noch weiter, aber es tut einfach gut zu wissen heute im warmen zu schlafen. Es sind dann noch 2 Nächte draussen und die wird man im nassen noch gut hinbekommen. Die Wettervorhersage gibt nur noch Regen an für die nächsten 4 Tage. Wir werden sehen und vielleicht kommt doch mal die Sonne raus. Einfach positiv bleiben.

Grüsse Melli 🌸

Distanz: 19,21 Milen Anstieg: 5136 feet


Ein Gedanke zu „PCT Tag 156- wegen Regen die nächste Strasse genutzt um nach Mazama zu kommen

  1. Hallo Melli,
    deine letzten Beiträge klingen leider gar nicht mehr so erfreulich.Da kommt sicherlich eine Summe an negativen Erlebnisse zusammen. Dazu das Mistwetter und bestimmt auch im Unterbewusstsein, dass bald alles vorbei sein wird. So ging es mir auf dem Olavsweg. Da habe ich die letzten 50 km nur geheult! Dennoch, genieße die Restzeit , komm gut an und auch wieder heim!
    Vele Grüße vom Jörg.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: