Über mich

Über mich

20160904_122123-2
Mein letzter und Finaler Tag von der 2016 Saison. An dem Tag bin ich 53 km bis Cascade Locks gewandert, die Oregon/Washington Grenze.

Hallo. Ich bin Melli und mein Trailname ist Flower. Ich reise und erkunde gerne die Welt. Sehr gern auch zu Fuss, man sieht die Dinge anders und aus anderen Perspektiven. Oft macht man flüchtige oder auch bessere Bekanntschaften. Man lernt Einwohner kennen und bekommt einen Einblick in das Leben von anderen.

In 2015 habe ich angefangen mit dem wandern. Meine 1. Tour auf dem schweizer Jakobsweg war für 3 Tage gedacht, ich wollte jemand anderen begleiten. Das aufhören viel mir allerdings sehr schwer, nach 9 Tagen musste ich dann aber aufhören um wieder zu arbeiten. Das waren damals meine ersten 250km.

2016 bin ich dann nach Amerika gereist und wollte einen grossen Teil vom Pacific Crest Trail, PCT, wandern. Auf dem Jakobsweg habe ich von diesem Trail gehört und war gefangen von dieser Idee. Also ging es von Juli bis Septemper nach Amerika und nach 7, 5 Wochen waren 1440km gewandert. (Diese Erlebnisse stehen leider nicht hier im Blog, da ich damals einen anderen hatte)

2017 wollte ich gerne einen Thru- Hike machen. Nach 496km war leider aufgrund einer Verletzung am Fuss Schluss. Ein Thru-Hike ist wenn man die komplette Distanz innerhalb eines Jahres schafft.

2018 war der Fuss unter Belastung noch immer nicht gut und mein Plan wurde geändert. Ganz auf das wandern wollte ich nämlich nicht verzichten und habe mir kurzentschlossen 2 andere Wanderungen ausgesucht. Die 1. stand schnell fest, den kompletten Teil des schweizer Jakobsweg. Von Rorschach bis nach Genf, 450km. Und im August startete meine Wanderung über die Alpen von Konstanz bis nach Venedig, 650km.

2019, dieses Jahr. Die Faszination vom PCT lässt mich noch immer nicht los und deswegen werde ich dieses Jahr noch einmal rüber fliegen. Am 13. April in Campo stehen und los laufen, soweit nördlich wie meine Füsse mich tragen und es alles passt. Meine Ziel ist es die Wüste nun endlich zu durchwandern und den Staat Washington zu schaffen. Dann ist nur noch die Sierra Nevada offen und das kommt, wenn die Zeit reif ist. Vielleicht dieses Jahr, vielleicht aber auch erst in ein paar Jahren. Dieses Jahr liegt wie schon 2017, sehr viel Schnee in der Sierra Nevada. Sehr viel Schnee bedeutet über 10m und dadurch zu kommen ist sehr hart. Das entscheide ich also Vorort.

bridge-of-the-gods

20160904_133556-2
img-20160829-wa0020-2

Nach 30 Tagen kamen Franzel & Melli 2018 in Verona an.