Dieser Blog ist für jeden, der gern wandert oder mich visuell auf Wanderungen begleiten möchte.

Olavsweg

Der Start vom Olavsweg und ein emotionaler Start.

Der Tag startete früh, um 6:14 Uhr sind wir mit der S-Bahn nach Oslo gefahren. Es ging noch kurz mit dem Bus weiter und die letzten Meter wurden zu Fuß zurückgelegt.
Von dort aus ging es zur Kathedrale, wo auch der Meilenstein steht. Es wurde sich Zeit genommen für ein kleines Fotoshooting. Wenn Mutti und ich auf so eine große Tour gehen, möchte ich alles sehr gut festhalten.

Als wir los sind, haben wir für einen Moment den Weg nicht gefunden. Man könnte über das Gelände gehen und sieht die Markierungen gleich. Es ging auch relativ gut mit den Markierungen durch Oslo, einige Male musste ich auf die App schauen und sehen, ob wir gerade richtig sind. Und würde es empfehlen sich den Weg für Oslo runterzuladen, es erspart kleine Stressmomente.

Den Weg hatte ich mir via Waymarked Trails auf Viewranger runtergeladen. An einigen Stellen brauchten wir die App auch. Im Großen und Ganzen war es allerdings besser ausgeschildert als gedacht.

Die ersten 5 km bis zur Gamle Akerkirke, war nicht der schönste Weg. Es stellte sich heraus, sowohl Mutti als auch ich fand es nicht so toll, dort entlangzuwandern. Alles war sehr dicht und eng beieinander. Zum Sightseeing und Spaziergang durch die Stadt sehr schön. Wir sind aber aufgebrochen zu einer Wanderung. Danach wurde es Stück für Stück weiter und angenehmer zu laufen, also die Gebäude sind nicht mehr so eng nebeneinander und es machte mehr Spaß.

Trotzdem, Oslo war lang und auf Asphalt zu laufen wird auf die Dauer anstrengend. Unsere Beine taten irgendwann weh.
Jedes Mal, wenn wir kurz vom Asphalt runter waren, war es gleich viel angenehmer. Entspannung pur für die Beine.
Wir haben so einige Pausen eingelegt und sind es einfach ruhig angegangen. Trotzdem war ich total fertig am Abend. Der Rucksack war einfach superschwer. Dieses Mal ist der Rucksack etwas schwerer, da ich ein paar Sachen mehr eingesteckt habe. Wir haben nicht alles gleich aufgeteilt. Wir liefen Richtung Bærum, wir wollen den westlichen Olavsweg laufen. Bærum ist eine Kommune in Norwegen. Der Olavsweg teilt sich in Oslo in den östlichen und westlichen Weg auf. Da wir in Bærum leben, war es nie eine Frage, welchen Olavsweg wir entlang wandern wollen.
Beim Pilgern läuft man an vielen Kirchen vorbei und läuft über Friedhöfe. Bei der Haslum Kirke (Kirche) war es ebenfalls so. Wir durften über den Friedhof laufen, um dann wieder an einer Straße entlang zurückzugehen, bis dort, wo der Friedhof anfing. Im Endeffekt war es vielleicht doch nicht so schlecht, da es eine Weile gedauert hatte, bis wir wieder im Ausgangspunkt waren und wir weiter sind. Es waren noch ein paar Kilometer bis zu unserem Tagesziel. Das Wetter war den ganzen Tag stabil durchwachsen, obwohl Regen gemeldet war. Es kamen nur ab und an einige Regentropfen runter.

Plötzlich brach ein Gewitter aus, es regnete auf uns. Blitz und Donner waren am Himmel. Es ging ganz schnell, dass wir uns einig wurden, lieber den Tag aufzuhören. Es brauchte ca. 5. Sekunde Absprache. Beide wollten wir nicht im Gewitter weiter laufen. Da war es doch gut, dass der Weg uns über die Haslum Kirke führte und wir noch nicht im Wald unterwegs waren. Es regnete weiter und aus Regentropfen wurden Hagelkörner, die auf den Händen wehtaten.
Wir gingen zur S-Bahn und sind nach Hause gefahren. So konnten wir heiß duschen und uns ins Warme einkuscheln. Natürlich wird dann eben der morgige Tag etwas weiter, aber das wird auch gut gehen. Es war ein schöner Tag und ein guter Start auf dem Olavsweg. Ich kann auch mal Erlebnisse anders mit jemanden teilen, da wir zu zweit unterwegs sind. Mutti sind hier und da immer mal ein paar Tränen gerollt, weil sie sich so freute, dass ich mit ihr pilgern gehe. Vor allem diese Strecke, da sie sich das schon lange und sehr gewünscht hat.

Lieber Gruß Melli 
Olavsweg Tag 1 
Gewandert: 23,9 km 
Höhengewinn: 507 Hm/ Höhenverlust: 422 Hm

Teilen

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Melanie Teetz

Reise Blogger

Hier berichte ich über meine Wanderungen, Erfahrungen und Gedanken.

Melanie Teetz

Rückblicke ↟
Ausrüstung ↟
Pläne ↟